Die Mühle in den 80er Jahren - ein trauriger Anblick!


 

 

1994 - die renovierte Mühle ist bewohnbar!

 

 

 


7. Februar 2002

Der holländische Mühlenbaubetrieb Groot Wesseldijk aus Lochem beginnt mit der Montage der Flügel.

Zuerst musste die 100 Jahre alte Flügelwelle aus Gusseisen, 5,20 Meter lang und 5000 Kilogramm schwer, angebracht werden.

 


 

Danach folgen die Flügel

Zwei Flügelpaare, aus Metall und witterungsbeständigem Bankiari-Holz haben einen Durchmesser von 22 Metern und wiegen zusammen 1.500 Kilogramm.

 

 


 

9. Februar 2002

Die letzten Arbeiten sind fast abgeschlossen.

Die Windmühle tragt nun ihrem Namen wieder zu Recht.

 

 

 


                                                 


Juni 2004